Fritz Maier und Rainer Heinrichmeyer:
holzARTen
Holzskulpturen und Holzschnitte
14.5.06 bis 11.6.06

Rainer Heinrichmeyer absolvierte die Münchner Meisterschule und schaffte noch während seiner Ausbildung einen 2. Platz beim Thanner-Preis, den die Landeshauptstadt alljährlich an jun-ge bildende Künstler vergibt. Er erlernte den Beruf des Steinmetz und Steinbildhauers, ging im Anschluss daran ein Jahr in die Schweiz in ein re-nommiertes Atelier, um danach zu-sammen mit seinem Vater und sei-nem Bruder in Rimbach eine Holzschnitzerei zu leiten. Die Muße und Beschaulichkeit, die im beruflichen Alltag bisweilen fehlt, holt sich der Künstler in seinem Atelier am Fuße des Hohenbogen, wo die meisten seiner Werke entstehen.

Fritz Maier, der in Blauberg bei Runding geborene Künstler ist ausgebildeter Chemigraph und Lithograph. Künstlerisch arbeitet er auf dem Gebiet der Druckgraphik. Fritz Maier, druckt nicht nur selbst geschnittene Motive, sondern bedient sich auch gefundener Strukturen wie Holzmaserungen, wenn sie der Bildaussage dienlich sind. Neben freier künstlerischer Arbeit hat er religionspädagogische Bücher für Kindergärten und Grundschulen illustriert sowie Werke von Harald Grill und anderen bekannten Buchautoren. Viele seiner Werke schmücken die Räume öffentlicher Gebäude wie der Landkreismusikschule Cham, des Landesbundes für Vogelschutz oder der Uniklinik in Erlangen