Monika Radlbeck und Isabella Wachter:
"von träumen und anderen reisen"
Acryl- und Aquarellbilder
13.7.08 bis 3.8.08

Die Freizeitmalerinnen Isabella Wachter, geboren in Falkenstein und Monika Radlbeck aus Schwandorf, beide sind Familienfrauen und berufstätig, haben im Jahr 1999 ihr gemeinsames Interesse für die Aquarellmalerei entdeckt. Mit der Kunstpädagogin Susanne Bernkopf fanden sie eine kompetente und engagierte Lehrerin, die den Einstieg in diese Sparte der bildenden Kunst erleichterte. Inzwischen folgten Malkurse bei den Künstlerinnen Frau Sincievici aus Cham und Frau Grassl-Soller aus Wenzenbach sowie intensive Einzelstudien.
Gemäß dem Titel der diesjährigen Ausstellung zeigen die Objekte romantische Plätze, Gassen oder Winkel, die auf Urlaubsreisen tatsächlich besucht wurden, aber auch solche, die zwar real existieren, an welche die Malerinnen bislang aber nur im Traum gelangten. Manches traumhafte Motiv ließ sich auch schon bei Ausflügen in die nahe Umgebung, praktisch vor der Haustüre finden. Ein Teil der Ausstellung ist schließlich den "Traumstädten" gewidmet: Orte, an die kein Mensch jemals gelangen wird, es sein denn, in der Phantasie…