"inmitten meiner grünen insel"
Lesung mit Friedrich Brandl, Amberg
Gedichte und Geschichten
Musik: Hermann (Sam) Stadler, Mundharmonika
Sa. 08. Sept. 2018 um 20:00 Uhr

Friedrich Brandl führt in seinen Gedichten aus seinem Buch inmitten meiner grünen insel" in seinen Garten, der ihm eine Quelle der Erholung und Selbstfindung ist, und er weitet seinen Blick und macht sich auf den Weg, hinauf auf einen Berggipfel oder am Wasser entlang. Wanderungen wechseln sich ab mit Reisen, sowohl Großstädte als auch die Heimatstadt Amberg sind wichtige Stationen des äußeren Lebensweges, aber auch der inneren Entwicklung.
An all diesen Orten ist Zeit für Beobachtungen, ob in den lebendigen Straßen der Stadt oder in der Natur. Brandl blickt auf sein Leben, auf die Kindheit, auf die seiner inzwischen erwachsenen Kinder, auf Freundschaften, auf hart errungene Erkenntnisse. Die Natur lehrt Gelassenheit und Ruhe. Der Blick nach innen ist immer auch ein Blick nach außen, Brandls Gedichte sind keine Weltflucht, sondern Weltsuche.
Neben den Gedichten liest und erzählt Brandl auch Geschichten. Geschichten von der Kindheit und Jugend der Jahre 1946 - 1965. Sie sind den autobiographischen Prosabänden "Ziegelgassler. Eine Kindheit nach dem Krieg" und "Glock´n´Roll. Eine Jugend im Schatten der Martinskirche" entnommen. Aber auch kleine Episoden, die zur Entstehung der Gedichte führten, kommen zum Vortrag.
Begleitet wird die Lesung vom Musiker Sam Stadler aus Amberg mit Bluesklängen auf der Mundharmonika.